Banner

W2-Professur (m/w/d) 
Forschungs- und Lehrgebiet: „Automatisierungstechnik“
Fakultät: Maschinenbau und Automobiltechnik
Beginn: Wintersemester 2022/23 oder später


Die Hochschule Coburg schreibt im Rahmen der Hightech Agenda Bayern eine Forschungsprofessur mit dem Lehr- und Forschungsschwerpunkt „Automatisierungstechnik“ aus.

Sie bringen mit:

Sie verfügen über berufliche Erfahrungen und wissenschaftliche Expertise auf dem Gebiet der Automatisierungstechnik und sind motiviert, diese vor allem im Bereich der Prozesskette der Additiven Fertigung und des Leichtbaus einzusetzen. Sie haben vertiefte Kompetenzen in mindestens einem der folgenden Bereiche (in absteigender Priorisierung):

Ihre Aufgaben:

Sie vertreten Ihr Fachgebiet in Bachelor- und Masterstudiengängen in Lehre und angewandter Forschung.

Ein wesentliches Aufgabengebiet wird die Ausweitung der Forschungsaktivitäten der Hochschule im Bereich der Automatisierung sein. Eine besondere Chance für Ihre zukünftigen Forschungs- und Transferaktivitäten ist die enge Zusammenarbeit mit dem Forschungs- und Anwendungszentrum für digitale Zukunftstechnologien (FADZ) in Lichtenfels und regionalen Partnern. Hierbei werden Sie durch das hochschuleigene ForschungsTransferCenter unterstützt.

Außerdem beteiligen Sie sich am Aufbau des geplanten Masterstudiengangs „Additive Manufacturing and Lightweight Design“ sowie des weiteren Studienangebots. Die Bereitschaft zur Übernahme von Grundlagenfächern (auch in englischer Sprache) im Rahmen der Studiengänge der Fakultät Maschinenbau und Automobiltechnik wird vorausgesetzt. Zusätzlich sind Aufgaben in der Selbstverwaltung der Hochschule wahrzunehmen.

Die von derzeit 18 Semesterwochenstunden (SWS) auf 9 SWS reduzierte Lehrverpflichtung gilt zunächst zeitlich befristet für fünf Jahre und kann nach entsprechender Evaluation verlängert werden. Die Berufung auf die Professur bleibt davon unberührt.

An der Hochschule Coburg können Sie:

Wir vertreten ein Lehrkonzept mit Präsenz vor Ort unter Berücksichtigung der Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben. Die Lehrorte Coburg und Lichtenfels in der Genussregion Oberfranken bieten die besten Voraussetzungen für hohe Lebensqualität durch Familienfreundlichkeit und vielfältige kulturelle Angebote.

Einstellungsvoraussetzungen:

Bei ausländischen Hochschulabschlüssen ist zur Beurteilung der Einstellungsvoraussetzungen zwingend eine Zeugnisbewertung der ZAB vorzulegen www.kmk.org/zab/zentralstelle-fuer-auslaendisches-bildungswesen .

Es ist vorgesehen, Sie bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen in ein Beamtenverhältnis auf Probe/Lebenszeit zu berufen. In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweise über den beruflichen Werdegang und die wissenschaftlichen Arbeiten) bis 15.06.2022 über das Bewerbungsformular auf unserer Homepage. Schriftlich oder per E-Mail eingehende Bewerbungen  können im Verfahren leider nicht berücksichtigt werden.

Schwerbehinderte Bewerber:innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt. 

Die Hochschule Coburg hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Frauen. Die Hochschule Coburg ist Mitglied im regionalen Dual Career Netzwerk Nordbayern, das Partner:innen von neu berufenen Professor:innen bei der Jobsuche unterstützen kann.

Ansprechpartner

Für Rückfragen steht Ihnen Prof. Dr. Markus Stark, Tel. 09561 317-159, E-Mail: markus.stark@hs-coburg.de gerne zur Verfügung.

Bewerbungsfrist

15.06.2022

Weitere Stellenangebote www.hs-coburg.de/stellenangebote




         



Impressum | Datenschutz



Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung