Banner

Technische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im Bereich chemische und mikrobiologische Analytik

An der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Coburg ist in der Fakultät Angewandte Naturwissenschaften am Institut für Bioanalytik zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

technische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im Bereich chemische und mikrobiologische Analytik

zu besetzen.

Etwa 25% der jährlich hergestellten Biozidmenge wird in Baumaterialien eingesetzt und stellt ein Risiko für Böden und Grundwasser dar. Insbesondere durch den zeitlich und räumlich konzertierten Eintrag verschiedener in Baustoffen verarbeiteter Biozide können Böden stark belastet werden. Im Rahmen des geförderten Verbundprojektes wird die umfassende Analyse der terrestrischen Ökotoxizität von repräsentativen Prüfmustern Biozid-haltiger Baukomponenten durchgeführt. Dazu werden Baukomponenten unter Verwendung konventioneller sowie - bislang nahezu ausschließlich im akademischen Bereich eingesetzter -„Omics“-basierter Verfahren untersucht. Ergänzend erfolgt die konventionelle Untersuchung von Effekten an der Boden/Wasser-Grenzschicht sowie von aquatischen Effekten.
Im Rahmen des Projektes stellen die Freisetzung von Bioziden, deren Bodeneintrag, Akkumulation, Metabolisierung sowie deren Wirkung auf ausgewählte Bodenspezies die zentralen Aspekte dar. Für die Etablierung und Durchführung der Analysen stehen eine moderne analytische Ausstattung und Methoden (u.a. GC-MS, LC-MS/MS, UHPLC, Proteomik, Nachweisverfahren mikrobiologischer Aktivität) sowie Mittel für Sequenzierungen zur Verfügung.
Sie werden in diesem Projekt an der Hochschule Coburg in einem Team mit zwei Doktoranden sowie in einem bayernweiten Konsortium zusammenarbeiten.


Ihre Aufgaben:


Ihr Profil:

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online unter Beifügung der üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweise über den beruflichen Werdegang) über das Bewerbungsformular bis zum 15.04.2021. Schriftlich oder per E-Mail eingehende Bewerbungen können im Verfahren leider nicht berücksichtigt werden. Bewerbungen, die außerhalb der Bewerbungsfrist eingehen, können nicht berücksichtigt werden.

Das mit dem Freistaat Bayern geschlossene Beschäftigungsverhältnis erfolgt im Rahmen einer Teilzeitbeschäftigung (20,05 Wo.Std.) und ist im Rahmen einer Elternzeitvertretung bis zum 31.01.2023 befristet. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 7 des TV-L.

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen im Sinne des § 2 i.V.m. § 68 SGB IX werden bei sonst im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt.

Die Hochschule Coburg hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Frauen.

Ansprechpartner

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Stefan Kalkhof unter der E-Mailadresse: stefan.kalkhof@hs-coburg.de  zur Verfügung.

Bewerbungsfrist

15.04.2021

Weitere Stellenangebote

www.hs-coburg.de/stellenangebote

Impressum | Datenschutz
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung